blind

head
flaggen
 
     
   
     
blind
     
 
Die Weindegustation blind
   
degustation

Der Wein, er erhöht uns, er macht uns zum Herrn und löset die sklavischen Zungen.

Johann Wolfgang von Goethe.

Das Handbuch zur Degustation

Weinproben kann man auf verschiedene Weise angehen: Um gute von schlechten Weinen zu unterscheiden, als ein Erlebnis der Auseinandersetzung und der Aufgeschlossenheit für Völker und ihre Terroirs, als eine Suche nach dem Wohlgeschmack und noch vieles mehr.

Doch in erster Linie ermöglicht uns die Weinprobe, die Güte und Eigenschaften eines Cru abzuschätzen. Auch wenn der Wein nur für sich selber bewertet wird, unter Berücksichtigung seiner Lagerfähigkeit, seines wirtschaftlichen Wertes, seiner möglichen Gelegenheiten, ihn zu geniessen, gestattet uns die Degustation, den Wein zu verstehen und sich mit anderen Personen über ihn zu unterhalten. Somit vertiefen wir unsere Kenntnisse. Wir lernen, wie die Evolution des Weines abzuschätzen ist und wie der Verlauf seiner Geschichte zu beeinflussen ist.

Das ist ein Auszug aus dem Buch «Der sinnliche Wein» von Jean-Daniel Varone.

Es handelt «Vom Erlernen der Degustation über die praktischen Degustationsblätter, die Sie mit Freunden teilen können, bis zur Kellerverwaltung.»

Sie können sich das Buch hier anschauen und auch bestellen:
(Fr. 25.- inkl. Versandkosten)

   
   
 
     
 
pfeil_links blind pfeil blind